Malerbetrieb Rubart

Wir über uns - Historie
Am 19. April 2008 übernahm Malermeister Falk Hötger den Malermeisterbetrieb Fritz Rubart, D 32816 Schieder- Schwalenberg-Siekholz und D 32825 Blomberg.

Ein Malerfachbetrieb mit Tradition!
Der Malerbetrieb Rubart wurde bereits 1929 durch Fritz Rubart sen. gegründet. Zuvor hatte dieser seine Lehre bei Malermeister August Hampe, Schieder absolviert.
Im Malermeisterbetrieb Karl Nientroth, Blomberg lernte Fritz Rubart jun. das Malerhandwerk und legte 1973 seine Malermeisterprüfung vor der Handwerkskammer Ost-Westfalen zu Lippe, Bielefeld, mit Erfolg ab.
Eine Vielzahl von Gebäuden im privaten, wie auch im gewerblichen Bereich tragen die "Handschrift" des Malerfachbetriebes Friedel Rubart. Allein ca. 100 Wohneinheitend wurden im Rahmen der Stationierung der NATO-Streitkräfte Holland seit ca. 1974 und in den Folgejahren in der ARGE Rubart/Ilse gebaut und bezugsfertig an die NATO in Blomberg übergeben. Es entstand seit 1975 ein führender Malerbetrieb weit über die Lippischen Grenzen hinaus. So manches Objekt im Bereich der Supermärkte trägt den Pinselstrich von Fritz Rubart ebenso wie die Zusammenarbeit mit der NATO von Anbeginn bis zu deren Abzug. Allzeit war die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit heimischen Architekten geprägt - Eben - Kompetenzen die sich ergänzten.

2008 erfolgte dann ein Generationenwechsel in diesem bodenständischen Malerfachbetrieb. Fritz Rubart übergab den "Pinsel" an Malermeister Falk Hötger. In ihm hat Fritz Rubart einen Nachfolge-Jungunternehmer gefunden der ganz seinen Wüschen entspricht und Garant dafür ist, dass der Ursprungsbetrieb von Fritz Rubart weiterhin ein hohen Stellenwert in Lippe und über die Grenzen hinaus behält und ausbaut.